Wie geht es nach der Reha weiter?

Unsere Nachsorgeangebote

Unabhängig davon, ob Sie eine stationäre oder ganztägig ambulante Rehabilitation planen oder derzeit durchführen, kann Ihr behandelnder Reha-Arzt in Ihrer Reha-Einrichtung für die Zeit nach Ihrer Rehabilitation eine Reha-Nachsorge verordnen. Das Angebot wird berufsbegleitend organisiert.

Intensivierte Reha-Nachsorge (IRENA)

IRENA ist ein Nachsorgeprogramm der Deutschen Rentenversicherung Bund und kann - auf Empfehlung des während der Rehabilitation verantwortlichen Arztes - im Anschluss an eine ambulante oder stationäre Rehabilitation durchgeführt werden. Das Ziel der IRENA besteht in der Stabilisierung der während der medizinischen Rehabilitationsleistung erreichten Rehabilitationsziele. Das Angebot der IRENA finden Sie am Standort Wuppertaler Straße.

Das Programm besteht aus 90 - 120 Minuten aktiver Therapie in Form von Funktionsgymnastik und Medizinischer Trainingstherapie. Bei Bedarf kann Entspannung oder Ernährungsberatung zusätzlich geplant werden. Der Umfang beläuft sich auf 24 Therapietage in 3 Monaten.

Zugang

 - Mit Verordnung Ihres Reha-Arztes
 - Achtung, Frist für Beginn beachten: Ab Reha-Abschluss 3 Monate

Jetzt Termin vereinbaren

 

MTT-Nachsorge

Weiterhin bieten wir Ihnen bei uns am Standort Am Grünen Tal die Medizinische Trainingstherapie als Nachsorge-Form an. Die Kosten der MTT-Nachsorge übernimmt die Deutsche Rentenversicherung. Sie hat zum Ziel Ihren Therapieerfolg nach einer Reha-Maßnahme zu sichern und Ihre notwendige Selbstkompetenz zu unterstützen.
Die therapeutischen Leistungen umfasst eine Befundaufnahme Ihres Ist-Zustands durch einen Therapeuten, sowie die Abstimmung Ihrer Trainingsziele. Daraufhin wird Ihr Trainingsplan auf Ihre individuellen Bedürfnisse hin erstellt. Anschließend wird in einer festen Gruppe von bis zu 10 Teilnehmern unter ständiger Kontrolle eines Therapeuten trainiert.

Die MTT-Nachsorge dauert 6 Monate. Maximal 52 Termine können absolviert werden. In der Regel trainieren Sie 2x pro Woche für 60 Minuten.
Innerhalb von 6 Wochen nach Ende der Rehabilitation muss mit der MTT begonnen werden, sonst erlischt die Kostenübernahme. Bei einer Unterbrechung von mehr als 6 Wochen muss die MTT abgebrochen werden. Wenn der Versicherte an 3 Terminen unentschuldigt fehlt, ist dies ebenfalls einem Abbruch gleichzusetzen.

Ihre Reha-Arzt wird mit Ihnen abstimmen, welches Nachsorge-Programm für Sie sinnvoll erscheint. Er erstellt Ihnen die Verordnung für Ihr Reha-Nachsorge-Programm.

Jetzt Termin vereinbaren

Als eine Nachsorge-Form bieten wir die Medizinsche Trainingstherapie an.

Die Medizinische Trainingstherapie als Nachsorge-Angebot am Standort Grünes Tal in Schwerin

Kontaktformular

Ansprechpartner

Caroline Skalei

Patientenservice Team Neuro
Telefon: 0385/395780

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder