FAQ

Häufige Fragen und Antworten zur ambulanten Reha im Rehazentrum Schwerin

Voraussetzungen

  •  Die Behandlung im Rahmen der ambulanten ärztlichen Versorgung ist ausreichend
  •  Multimorbidität
  •  Mangelnde psychische Belastbarkeit
  •  Eine pflegerische Betreuung und ständige ärztliche Überwachung ist erforderlich
  •  Eine zeitweise Entlastung und Distanzierung vom sozialen Umfeld erscheint sinnvoll und notwendig

Voraussetzung für die Genehmigung einer Reha-Maßnahme ist entweder eine Operation oder eine chronische Erkrankung, die unversorgt erhebliche Beeinträchtigungen Ihrer Selbstständigkeit oder Arbeitsfähigkeit nach sich zieht.

Gesetzlich haben Sie alle 4 Jahre Anspruch. Bei dringlicher medizinischer Indikation kann von dieser gesetzlichen Vorgabe abgewichen werden. In der Folge eines Krankenhausaufenthaltes  ist das immer der Fall.

  •  Ihre häusliche Versorgung ist sichergestellt
  •  Es besteht Übungsstabilität
  •  Sie können sich auf einer Ebene selbständig fortbewegen
  •  Die Verbesserung des Zustandes oder das Verhindern einer Verschlechterung  ist wahrscheinlich (positive Reha-Prognose)

Ärztliche Versorgung während der ambulanten Reha

Ihre Vorerkrankungen werden in der Aufnahmeuntersuchung durch unseren Reha-Ärzten erfasst und bei der Therapieplanung berücksichtigt. Bringen Sie bitte aktuelle OP-Berichte, Röntgen - oder CT-Bilder zur ärztlichen Aufnahme mit.

Sie bekommen Ihre Medikamente durch unsere Reha-Einrichtung für die führende Reha-Diagnose verordnet. Für Nebendiagnosen und andere Erkrankungen sollte die Verordnung weiter durch Ihren Hausarzt (oder D-Arzt) erfolgen.

Wenn Sie während der Reha-Maßnahme krank werden, rufen Sie bitte beim Patientenservice Reha an und melden sich krank. Ist ihr Kostenträger die Deutsche Rentenversicherung benötigen Sie einen AU-Schein durch Ihren Hausarzt.

Kosten & Abrechnung:

  • Für alle gesetzlich krankenversicherten im Erwerbsleben: die Deutsche Rentenversicherung
  • Für selbständige, Rentner, Hausfrauen, Schüler, Studenten: die Private oder Gesetzliche Krankenversicherung
  • Für aktive Beamte: zur Hälfte die Beihilfestelle, der Rest durch die Private Krankenversicherung
  • Nach Berufs-Unfällen: die  Gesetzliche Unfallversicherung

Wir übernehmen die gesamte Abrechnung Ihrer Reha-Maßnahmen mit Ihrem jeweiligen Kostenträger.

Ablauf der ambulanten Reha

Die ambulante Reha kann in der Zeit zwischen 08.00 - 20.00 Uhr stattfinden. Ihr Bezugstherapeut ist in Früh- oder Spätschicht eingesetzt, so dass auch Ihre Termine am Vormittag und am Nachmittag liegen können.

Sie kommen 3 bis 5 mal die Woche für 4,5 bis 6 Stunden (bei Kostenträger Krankenkasse oder Rentenversicherung) oder für 2 bis 3 Stunden (bei Berufsgenossenschaft oder Privater Krankenversicherung) zu uns ins Haus. Insgesamt dauert die ambulante Reha 15 Tage, eine EAP (und ABMR) mind. 10 Tage.

Die ärztliche Überwachungspflicht während Ihres Aufenthaltes, schließt aus, daß Sie während der Pausen das Gelände unbegleitet verlassen.

Versorgung vor Ort & Service

Für die planmäßige Begleitung ist die Zustimmung des Kostenträgers notwendig. Dazu muss die Notwendigkeit der Begleitung bereits im Antrag erklärt werden.
Wenn sich im Rehaverlauf die Einbeziehung von Angehörigen aus medizinischer Sicht als notwendig erweist, nimmt unsere Sozialarbeiterin oder Psychologin Kontakt auf.

Bitte bringen Sie alle Ihre Hilfsmittel mit.

In unser ganztägig ambulanten Reha erhalten Sie bei uns im Bistro ein ausgewogenes Mittagessen oder einen gesunden Salat. Dieses Mittagessen ist im Tagessatz Ihres Kostenträgers mit inbegriffen.
Mineralwasser erhalten Sie an unserer Getränkestation kostenlos. Heißgetränke können Sie am Automaten erwerben.

Sie bekommen täglich an unserem Empfangstresen einen Schlüssel zu einem Umkleideschrank. Dieser ist täglich zu leeren und der Schlüssel am Ende des Therapietages wieder am Empfang abzugeben.

Falls Sie nicht in der Lage sind, eigenständig mit dem PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, steht ein hausinterner Fahrdienst zur Verfügung. Dieser befördert Sie in einem Sammeltransport von Ihrer Haustür zu uns ins Rehazentrum und zurück.

Das An- und Ablegen von Kompressionsstrümpfen oder anderen Hilfsmitteln können Sie in Abstimmung mit Ihrem Therapeuten bei Ihrer Behandlung  durchführen. Die Erledigung der Körperpflege  wird als Teil Ihrer Reha-Fähigkeit vorausgesetzt.

Organisation

Krankheitsbedingte versäumte Tage können im Anschluss an die Reha-Dauer nachgeholt werden. Ist Ihr Reha-Kostenträger die Deutsche Rentenversicherung muss für Ihre versäumten Tage ein Krankenschein durch Ihren Hausarzt vorliegen.

Nachdem wir von Ihrem Kostenträger (Krankenkasse, Rentenversicherung usw.) die Kostenzusage zur ambulanten Rehabilitation erhalten haben, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung, um einen Aufnahmetermin zu vereinbaren. Die Vorlaufzeit zur Terminierung Ihrer Reha-Maßnahme ist abhängig von der medizinisch begründeten ärztlichen Festlegung des Beginns und der Genehmigungsart (z.B. Eilfall).

In der Aufnahmeuntersuchung beim Reha-Arzt werden Ihre Reha-Ziele individuell auf Ihre Problemlagen und auf Ihre Alltagsbelastungen abgestimmt. Entsprechend dieser Ziele wird Ihr Therapieplan erstellt. Diesen erhalten Sie im Anschluss durch das Team Reha. Hierbei versuchen wir Ihre Terminwünsche zu berücksichtigen. Teilen Sie uns feste, nicht verschiebbare Termine Ihrerseits rechtzeitig mit und erleichtern Sie uns so die Planung.

Abhängig von der zutreffenden Rehaleistung  ist eine berufsbegleitende Reha möglich. So lässt sich  eine EAP über 2-3 Stunden an 2-3 Tagen pro Woche gut mit beruflichen Aufgaben verknüpfen, während eine AMR oder AHB über 4 - 6 Stunden an 5 Tagen pro Woche keine weiteren Belastungen zulässt.

Wir haben für Sie eine Packliste zusammengestellt, so dass Sie sicher sein können, für den ersten Tag an unserem Haus gut vorbereitet zu sein:

Medizinische Unterlagen:

  • vorhandene Untersuchungsbefunde
  • Entlassungsberichte (Krankenhaus)
  • Röntgenaufnahmen
  • Ausgefüllte Befragung

 

Persönliche Utensilien:

  • Ein großes Handtuch für Sportgeräte und zum Duschen
  • bequeme Sportkleidung (Sporthose, T-Shirt, Sportschuhe)

Ein Urlaub muss von Ihrem jeweiligen Kostenträger bewilligt werden.

Sie können sich unsere Einrichtung jederzeit ansehen. Am Empfang können Ihre Fragen beantwortet werden. Ihre Reha beginnt mit der Aufnahme bei der Krankenschwester und dem Arzt, so dass Ihre Fragen zeitnah beantwortet werden.

Kontaktformular

Ansprechpartner

Marcel Klüß ist der zentrale Ansprechpartner des Patientenservice Team Reha und beantwortet Ihnen alle Frage zur ambulanten Rehabilitation im Rehazentrum Schwerin.

Marcel Klüß

Patientenservice Team Reha
Telefon: 0385-3957 8 35

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder