Termine für komplexe Entstauungstherapie

Lymphpatienten sind im Rehazentrum in guten Händen

Schwerin • Seit vielen Jahren ist das Rehazentrum Spezialist für die Behandlung von Lymph- und Lipödemen.

Und seit vielen Jahren haben die Therapeuten in der orthopädischen Physiotherapie am Grünen Tal damit alle Hände voll zu tun, wie Geschäftsführer German Ross erklärt: „In Deutschland sind etwa 80.000 Menschen von einem Lymphödem betroffen. Die Nachfrage zur Behandlung steigt, auch in Schwerin, sodass wir an die Grenze unserer Termin-Kapazitäten gekommen sind.“ Dank personeller Verstärkung sind nun aber wieder flexible und auch kurzfristige Terminangebote möglich. Außerdem verfügen fast alle Therapeuten in der Praxis am Grünen Tal über eine Zusatzqualifikation zur Durchführung der Manuellen Lymphdrainage. Patienten, die unter Lymph- oder Lipödemen leiden, sind im Rehazentrum also gut aufgehoben. Die Mitarbeiter führen bei ihnen zudem eine geeignete Kompressionsbandagierung durch und erarbeiten einen Plan zur Bewegungstherapie. Nur so kann der Therapieerfolg gesichert und längerfristig erhalten werden.

Da die bestmögliche Versorgung der Patienten stets oberste Priorität hat, engagiert sich das Rehazentrum zusätzlich im Lymphnetz Schwerin – einem Netzwerk, in welchem Ärzte, Physiotherapeuten und Sanitätshäuser eng zusammenarbeiten und sich regelmäßig über die Versorgung abstimmen. In der ambulanten Versorgung kann so eine Qualität erreicht werden – zum Beispiel durch gemeinsame Qualitätsmerkmale, einheitliche Dokumentation und Behandlungsstrategien – wie sie sonst nur in einer Fachklinik anzutreffen ist. Weitere Informationen zu Mitgliedern und Kooperationspartnern des Lymphnetzes Schwerin e.V. gibt es auf www.lymphnetz-schwerin.de.
Interessenten für die Lymphdrainage im Rehazentrum wenden sich am besten an den Patientenservice der Praxis am Grünen Tal unter (0385) 326 16 94.   

Marie-Luisa Lembcke