Neue Möglichkeiten für Arbeitgeber

An speziell entwickelten Geräten werden die Patienten durch die 4back-Rückentherapie im Rückenzentrum geführt

Therapiekonzept zur Reduzierung von Arbeitsausfällen auf Grund von Rückenbeschwerden

Schwerin • Personalabteilungen kennen das Problem von Krankheitstagen bei Arbeitnehmern auf Grund immer wiederkehrender Rückenbeschwerden am Arbeitsplatz. Für den Betrieb stellt sich dann die Frage, was er gezielt und individuell für den einzelnen Mitarbeiter tun kann. Im Rückenzentrum am Grünen Tal bietet das Rehazentrum mit der 4back-Rückentherapie die geeignete Behandlungsmöglichkeit an.

„Die bekannten Präventionsangebote richten sich meist pauschal an alle Mitarbeiter und sind nicht geeignet, bereits bestehende Rückenbeschwerden im Einzelfall zu lindern“, erklärt German Ross, Geschäftsführer des Rehazentrums. Um einem drohenden Ausfall zu begegnen und den betrieblichen Aufwand zu rechtfertigen, müsste die Maßnahme möglichst zielführend wirksam sein.
Das Konzept der 4back-Rückentherapie erfüllt diesen Anspruch. Es basiert auf Untersuchungen der Sporthochschule Köln und kann für circa 90 Prozent der Patienten positive Effekte nachweisen. Neben der Schmerzlinderung, ist auch eine Reduzierung von etwa 4,3 Krankheitstagen auf Grund von Rückenbeschwerden möglich.
Die Kräftigungstherapie erstreckt sich über zehn bis 24 Einheiten à 60 Minuten an speziell dafür entwickelten Geräten der Firma SCHNELL. Terminangebote gibt es flexibel zwischen 8 und 20 Uhr, sodass die berufliche Tätigkeit weiter ausgeführt werden kann.

„Bei Anwendung der Therapie gilt das überwiegende betriebliche Interesse als Kriterium für die Abgrenzung der Leistung von Präventionsmaßnahmen. Das bedeutet, dass die Kosten dafür in voller Höhe als Betriebskosten angesetzt werden können. Die Beschränkung auf 500 Euro pro Mitarbeiter gilt nicht”, so German Ross. Voraussetzung sei der Nachweis einer ärztlichen Verordnung. Die Klärung, ob der Mitarbeiter aus medizinischer Sicht geeignet ist, ist Teil der Leistung.
Weitere Erklärungen über den Inhalt, entstehende Kosten und die Integration der 4back-Rückentherapie in das Betriebliche Gesundheitsmanagement gibt German Ross gerne persönlich unter (0385) 39 578 14.

BU: An speziell entwickelten Geräten werden die Patienten durch die 4back-Rückentherapie im Rückenzentrum geführt
Fotos: maxpress