Gesunder Lebensstil beugt Arbeitsausfall vor

Jetzt Plätze für Präventionsprogramm im Rehazentrum mit Start im September sichern

Schwerin • Ob Laufen, Gymnastik oder Yoga, Kräftigungsübungen oder ausgewogene Ernährung – seinem Körper etwas Gutes zu tun, ist in jedem Alter wichtig. Und auch in jedem Beruf – schließlich kann so der krankheitsbedingte Arbeitsausfall vermieden werden. Seit Beginn des Jahres bietet das Rehazentrum deshalb gezielte Präventionsmaßnahmen der Deutschen Rentenversicherung (DRV) an und ist damit in Schwerin bis jetzt einzigartig. Der erste Programmdurchlauf startet im September.

Erwerbstätige, die das Angebot der DRV nutzen möchten, sollten zunächst folgende Fragestellungen voranstellen:
Haben Sie beginnende Haltungs- und Bewegungsstörungen? Beginnende Stoffwechselprobleme? Probleme im Ernährungsverhalten? Psychische Beeinträchtigungen oder können Sie schlecht abschalten? „Für Menschen, die solche ersten gesundheitlichen Einschränkungen feststellen, ist das Präventionsprogramm vermutlich genau das Richtige“, sagt Geschäftsführer German Ross.
Neben der Erfassung des individuellen Gesundheitsstatus jedes Teilnehmers durch die Orthopäden, Psychologen, Ernährungsberater und Sporttherapeuten des Rehazentrums geht es in dem mehrmonatigen Programm vor allem darum, einen gesundheitsbewussten Lebensstil zu entwickeln. Die Patienten nehmen in geschlossenen Gruppen an verschiedenen Terminen in unterschiedlichen Phasen teil. In der Initialphase finden an fünf Tagen für jeweils circa sechs Stunden Impulsvorträge und Trainingseinheiten statt. In der Trainingsphase – insgesamt 24 Termine, zweimal pro Woche je 90 Minuten – geht es um praxisorientierte Vermittlung von Strategien zum erfolgreichen Selbstmanagement in Bezug auf Ernährung, Bewegung und Stressbewältigung. Anschließend folgen drei Monate Eigenaktivitätsphase, in der zum Beispiel das Medizinische Training im Rehazentrum genutzt werden kann. Ein Auffrischungstag von etwa fünf Stunden dient letztlich der Reflektion und dem Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern.
Ein weiteres Plus dieses Konzepts: Die Kosten werden komplett von der DRV übernommen. Es werden keine Zuzahlungen fällig und sogar Fahrtkosten werden erstattet.
Wer teilnehmen will, holt sich am besten jetzt noch schnell die Formulare zur Antragsstellung an unserer Anmeldung und geht damit zu seinem Hausarzt.
 

Marie-Luisa Lembcke