Das erwartet die Patienten in 2021

Mitarbeiter des Rehazentrums verraten Neuerungen und erste Ideen für dieses Jahr

 

Stephan Sparwasser, Geschäftsführer Rehazentrum Schwerin:

Am Grünen Tal modernisieren wir in diesem Jahr die Praxis für Physiotherapie. 2020 war bereits der Personalbereich mit Küche dran, 2021 nun der Anmelde- und Behandlungsbereich. Die Räume sollen ansprechender und praktischer sein. Das bedeutet gerade für die Behandlungsräume mehr Abgeschlossenheit und Privatsphäre. Auch den Bodenbelag werden wir in der gesamten Etage erneuern und den Funktionen der Räume anpassen. Darüber hinaus sehen wir eine effektivere Flächennutzung vor. Es wird einen separaten Besprechungsraum für Informationsgespräche geben und die Trainingstherapie ergänzen wir mit einem Bereich für funktionelles Training. Momentan läuft noch die Detailplanung. Und bevor es dann richtig losgeht, entwickeln wir ein Konzept für den optimalen Ablauf. Schließlich wollen wir den laufenden Betrieb für unsere Patienten absichern.

 

Det Nissen, Marketer, QM-Beauftragter und Digital Planner:

Derzeit arbeiten wir intensiv an unserem Online-Auftritt. Zum einen können die Schweriner ab Mitte Februar eine gesonderte Internetseite des Rückenzentrums am Grünen Tal besuchen. Dort finden sie umfangreiche Informationen sowohl zur 4back-Rückentherapie als auch allen anderen Leistungen im Bereich der Rückengesundheit. Zum anderen erhält auch die Seite www.reha-schwerin.de im Laufe des Jahres ein Facelift. Bestimmte Angebote erhalten mehr Aufmerksamkeit, zum Beispiel das Betriebliche Gesundheitsmanagement. Und damit Bewerber einen besseren Eindruck ihrer potenziellen Kollegen und der Arbeitsatmosphäre bekommen, wird das Team vorgestellt und kurze Videos eingebunden.

 

Josefine Huth, Psychologin:

Uns ist es wichtig, Patienten wieder fit zu machen und ihnen außerdem den Weg für ein gesundes Leben zu ebnen. Es geht darum, Wissen zu vermitteln. Da dies aus Zeitgründen nicht mit jedem einzelnen funktioniert, gehört zu jeder Therapie bei uns auch eine Gesundheitsschulung in der Gruppe – zu Themen wie Stressbewältigung oder Rückenübungen im Alltag. In 2021 wollen wir das Konzept modernisieren: mehr Interaktionen, abwechslungsreichere Themen, mehr Möglichkeiten, Dinge auszuprobieren. Unser Ziel ist es, dass die Patienten auch etwas für ihren Alltag mitnehmen können. Aus diesem Grund führe ich derzeit noch Befragungen durch und verschaffe mir ein Bild darüber, was wirklich relevant für unsere Patienten ist und was sie wissen wollen. Erste Schulungen mit dem neuen Konzept sollen im Mai starten.

 

Fotos: maxpress, RHZ