Anschluss an die Reha

Bei unserem Medizinischen Training trainieren Sie unter fachlicher Betreuung eines Physio- oder Sporttherapeuten, zu einer festen Zeit, in einer festen Gruppe mit beschränkter Teilnehmerzahl.

Medizinisches Training sichert Therapieerfolge und hält fit

Schwerin • Nach Abschluss einer Reha oder einer physiotherapeutischen Behandlung wird meist die Empfehlung ausgesprochen, mit gezielten Bewegungsprogrammen einer erneuten Erkrankung entgegen zu wirken. Doch oftmals sind die Möglichkeiten und Kompetenzen für ein Heimtraining nicht ausreichend.
 

Hier leistet das Rehazentrum mit dem Medizinischen Training am Grünen Tal Abhilfe. Durch spezielle Therapiegeräte und eine fachliche Betreuung (Foto) unterscheidet sich das Angebot von herkömmlichen Fitnessstudios.
Diesen Vorteil schätzt auch Bernd Röser: „Ich habe das Training zunächst auf Rezept gemacht. Es hat mir aber so gut gefallen, dass ich es auch danach nicht mehr missen wollte. Es ist immer jemand da, der mir Hilfestellung leisten kann oder meine Bewegungen notfalls korrigiert.” Der 67-Jährige trainiert bereits seit elf Jahren am Grünen Tal. Sein Arzt empfahl ihm das Medizinische Training. „Innerhalb kürzester Zeit wurde ich fit gemacht und war beschwerdefrei.” Für das jeweils einstündige Training gibt es feste Zeiten, die individuell vereinbart werden können. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, entstehen keine Wartezeiten an den Geräten. Der Zugang kann ohne ärztliche Verordnung erfolgen. Bei der Empfehlung durch einen Rehaarzt erstattet die Deutsche Rentenversicherung Nord die Kosten für drei Monate. Das Medizinische Training richtet sich nicht nur an Rehapatienten, sondern an alle, die sich fit halten wollen. Informationen zum Zugang und den Kosten gibt es unter www.reha-schwerin.de. Termine können unter (0385) 326 16 94 oder team.ortho@reha-schwerin.de erfragt werden. 

Marie-Luisa-Lembcke