Über uns

Das Rehazentrum Schwerin - Eine Imagevideo

Unser Qualitätsmanagement


"Qualität ist kein Zufall, sie ist immer das Ergebnis angestrengten Denkens." (John Ruskin)

Wir legen im Rehazentrum Schwerin sehr großen Wert auf eine hohe medizinische, pflegerische und therapeutische Versorgungsqualität und Zufriedenheit aller unserer Interessenpartner.

Für ambulante Reha-Einrichtungen gibt es bisher keine gesetzliche Verpflichtung zu einem zertifizierten Qualitätsmanagement - anders als bei stationären Reha-Einrichtungen. Wir haben uns deshalb für eine freiwillige Zertifizierung entschlossen, um Ihnen eine hohe Qualität unserer Behandlungsabläufe und Prozesse in unserer Einrichtung zu gewährleisten.

2014 haben wir nach intensiver Prüfung durch eine externe Zertifizierungsstelle das Zertifikat "EQR - Exzellente Qualität in der Rehabilitation" nach IQMP-Reha erhalten - damit wurde bestätigt, dass wir die Anforderungen an ein einrichtungsinternes QM-System umfassend erfüllen.

Das Rehazentrum Schwerin wurde anhand von Kriterien (Zielkategorien) geprüft, die für ein Qualitätsmanagement in Reha-Einrichtungen erforderlich sind:

  •  Patientenorientierung
  •  Verantwortung und Führung
  •  Biopsychosozialer Ansatz und Partizipation
  •  Wirtschaftlichkeit
  •  Prozessorientierung
  •  Mitarbeiterorientierung
  •  Ziel- und Ergebnisorientierung
  •  Transparenz und Information
  •  Kontinuierlicher Verbesserungsprozess

Das IQMP-Reha (Integriertes Qualitätsmanagement-Programm in der Rehabilitation) wurde vom Institut für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen (IQMG) entwickelt (2004). Es ist speziell auf das Interne QM-System von Reha-Einrichtungen ausgerichtet und bildet den komplexen Rehabilitationsprozess so genau wie möglich ab.

Unser Qualitätsmanagement stellt als internes Steuerungsinstrument die Qualität unserer Patientenversorgung sicher und versucht diese kontinuierlich zu verbessern. Um innerhalb des Rehazentrums die Prozesse einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu unterziehen und Ergebnisse zu überprüfen, wenden wir den PDCA-Zyklus nach Deming an.

Die Qualitätsmanagementbeauftragte unterliegt der zentralen Verantwortung der Geschäftsführung im Rehazentrum Schwerin. Gemeinsam arbeiten sie an der Aufrechterhaltung und der ständigen Weiterentwicklung des QM-Systems.

Unsere Qualitätspolitik und Qualitätssicherung im Rehazentrum Schwerin wird durch die Anwendung folgender QM-Instrumente sichergestellt:

  1. Kontinuierliche Patienten- und Mitarbeiterbefragung
  2. Beschwerdemanagement
  3. Ideenmanagement
  4. Prozess- und Dokumentenmanagement
  5. Projektarbeit
  6. Fort- und Weiterbildungsplanung
  7. Interne und externe Audits
  8. Therapiestandards
  9. Erhebung und Auswertung von Qualitätskennzahlen
  10. QM-Lenkungsgruppe
  11. Jährliche Strategietage und Managementbewertung

Weiterhin nimmt das Rehazentrum Schwerin an der obligatorischen externen Qualitätssicherung der Kostenträger teil. Federführend für die externe Qualitätssicherung ist für  alle Vertragspartner die Deutsche Rentenversicherung Nord.

Unser Leitbild - Dafür stehen wir

Als Einrichtung der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin stehen wir mit unserer Arbeit für folgende Leitgedanken:

  1. Klare Zielformulierungen, planmäßiges Handeln und eine objektive Ergebnisbewertung prägen unsere therapeutische Arbeit.
  2. Wir sind ein Kompetenzzentrum, in dem das Beherrschen von Therapiemethoden über dem Niveau des Berufsabschlusses DAS Identifikationsmerkmal für unser medizinisches Fachpersonal ist.
  3. Die persönliche Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter und deren Beteiligung an der Entwicklung des Unternehmens werden von der Leitung anerkannt und gefördert.
  4. Die Behandlungsstrategien entwickeln wir gemeinsam mit dem Patienten. Maßgebend sind dabei die medizinische Notwendigkeit sowie die Orientierung an der Teilhabe am beruflichen und gesellschaftlichen Leben. 
  5. Gegenüber Kostenträgern und Zuweisern fördern wir deren Vertrauen in die Einrichtung durch Transparenz und Kommunikation unserer Leistungen und Ergebnisse.
  6. Die Betriebsorganisation mit einem ausgewogenen Verhältnis von Freiraum und Kontrolle ist eine zentrale Leitungsaufgabe.
  7. Partnerschaften in der Gesundheitsversorgung gestalten wir auf der Basis des gemeinsamen Interesses an einer optimalen Patientenversorgung.
  8. Die Leitung konzentriert sich ausschließlich auf die ständige Weiterentwicklung des Unternehmens als ambulante medizinische Therapie- und Nachsorgeeinrichtung in der Stadt Schwerin.
  9. Wir verhalten uns nach den Regeln kaufmännischer Fairness und achten darauf, den Ruf eines zuverlässigen Vertragspartners zu pflegen.
  10. Die Renditeerwartung ordnet sich den Maßgaben des Leitbildes unter.